Habt ihr auch gerade Heißhunger auf Pfannkuchen dann seither zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Denn in diesem kleinen Beitrag werde ich euch meine superschnelle Pfannkuchen Rezeptur vertraten. Damit könnte nun super leckere Pfannkuchen backen oder sagt man ihr braten naja keine Ahnung Hauptsache lecker. Nun könnte gleich losgehen das Rezept habe ich übrigens von dieser Seite: http://www.i-helf-dir.de/pfannkuchen-rezept-grundteig/

Zutaten:
300 g Mehl
ein Esslöffel Zucker
ein Teelöffel Salz
3 Eier
150 ml Milch
100 ml Sprudel

so nun geht’s an die Zubereitung:
als 1. mischt ihr das Mehl den Zucker das Salz die Eier die Milch und den Sprudel und rührt das ganze am besten einem Schneebesen zu einer dünn flüssigen Masse. Als nächstes nimmt man eine zum Beispiel Teflonpfanne oder eine gute alte gusseiserne Pfanne heizt diese schön hoch schwenkt etwas Butter oder Margarine darin und gibt dann eine schöpftkelle des Pfannkuchenteiges in die Pfanne und schwenkt sie so das der Boden der Pfanne gleichmäßig bedeckt ist, nun nur noch beidseitig herausbacken und nach Belieben mit Nuss Nougat Creme oder Marmelade und Puderzucker servieren guten Appetit

Gerade habe ich auf einer meiner Lieblings Schnittmuster seiten etwas wirklich cooles entdeckt das wirklich jedes Kind haben muss oder sollte und zwar: Kinderkleiderbügel mit eingraviertem Namen eines Kindes was wie ich finde ein optimales Geschenk egal ob zu Ostern, Geburtstagen oder Weihnachten oder einfach mal so, man braucht ja nicht immer einen besonderen Grund jemand eine Freude zu machen.

Auf jeden fall ist es eine klasse Idee die die Jungs da hatten und sicher auch eine Marktnische denn trotz langen Suchens habe ich kein vergleichbares Angebot gefunden was Stückzahl und Preis angeht, weil bei den meisten Händlern muss man mindestens 500 Stück kaufen und dann auch nur mit einem Namen und bei Littlefarmers.de bekommt man schon einen Bügel für nur fünf Euro und das ist wirklich nicht viel Geld.

Ich habe mir gerade ein Set bestellt, mit fünf Stück dann kostet ein Bügel nur drei Euro, damit werde ich dann die Tochter meiner Freundin zum Geburtstag überraschen.

Das war’s mal wieder

Liebe Grüße euer André

Beim vierteljährlichen Klamotten Einkaufsbummel stelle ich mir öfters mal die Frage was für Jeans sind gerade angesagt? Daraufhin bin ich einfach mal zu Verkäuferin hin und hab sie auf meine Frage angesprochen. Wie aus der Pistole geschossen entgegnete sie mir natürlich welche im „used look“. Doch was bedeutet genau used Look?

Sind das etwa die, die so total abgeschossen aussehen und mit abgeschossen meine ich so total löchrig. Daraufhin führte die Verkäuferin mich tiefer in die Jeansabteilung und ich stellte fest dass ich mit meiner ersten Vermutung direkt ins Schwarze getroffen habe. Im ersten Moment konnte ich mich damit nicht wirklich anfreunden, mir schoss immer wieder der Gedanke in den Kopf das wäre doch so als ob ich ein neues Auto mit Rost oder zum Beispiel mit Hagelschaden kaufen würde.

Während ich gerade diesen Gedankengang verfolgte sagte plötzlich die Verkäuferin zu mir probieren Sie diese Jeans doch mal an, noch ganz in Gedanken folgte ich dieser Ansage ohne groß darüber nachzudenken… Und im Endeffekt wurde ich eines besseren belehrt Jeans im used Look sehen wirklich toll aus.

Dieser Tag hat mir wieder mal was gezeigt und zwar im Leben lernt man nie aus.

Euer André

So nun geht’s ans Eingemachte

Nein war nur Spaß, ich freue mich sehr das sich endlich den Blog insoweit eingestellt bekommen habe dass ich nun ans Beiträge verfassen gehen kann. Heute war’s bei mir jedoch ein ziemlich langer Tag und demnach werde ich heute nichts mehr online stellen.

Trotzdem hat so ein erster Post doch etwas besonderes, ich wollte schon fast sagen „magisches“ und ich freue mich bereits jetzt auf eure Reaktionen und bitte euch kommentiert was das Zeug hält.

So das war’s aber jetzt

Vielen Dank fürs Lesen euer André

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.